Gemeinde Isenbüttel

  • 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

Dauerregen bringt Riede zum Überlaufen

  
 
Hochwasser in Isenbüttel

Der seit Samstagmittag nur mit kurzen Unterbrechungen anhaltende Dauerregen hat auch in Isenbüttel zu Überschwemmungen geführt. Bäche sind über die Ufer getreten, Keller vollgelaufen und Gärten überschwemmt.

 

Am Wochenende ist der Mai 2013 zu neuer Tiefstform aufgelaufen. Laut des deutschen Wetterdienstes ( www.dwd.de ) wird dieser „Wonnemonat“ mit ziemlicher Sicherheit als einer der regenreichsten in die Statistiken eingehen, denn bisher ist bereits jetzt das eineinhalb- bis dreifache der im Monat Mai üblichen Regenmenge gefallen. Teilweise wurden in unserer Region bis zu 70l/m² gemessen. Spitzenreiter in gesamt Deutschland ist übrigens der Brocken mit 102l/m².

Das hat auch Auswirkungen auf unseren Ort. Die Rischmühlenriede (entspringt bei Meine, fließt zwischen Ohnhorst und Gravenhorst hindurch von Südwesten her nach Isenbüttel) und die Hehlenriede (entspringt bei Martinsbüttel, fließt südöstlich von Wasbüttel entlang, kommt von Südosten her nach Isenbüttel) führen beide Hochwasser. Diese beiden Gewässer treffen sich kurz vor dem Isenbütteler Rathaus, wo die Rischmühlenriede in die Hehlenriede mündet und sorgen gerade dort für einen besonders hohen Pegelstand (5,5 über Normalpegel).

Die Feuerwehr hat viel zu tun, um vollgelaufene Keller auszupumpen. Auch die beliebten Fußgängerbrücken über die Rischmühlenriede entlang der Schulstraße wurden wegen Überflutung gesperrt.

Akute Gefahr geht durch die langsam steigenden Pegel für die Bürger nicht aus, aber Eltern und Hundebesitzer sollten die Kraft der Strömung nicht unterschätzen. Allerdings sind die vollgelaufenen Keller und die überschwemmten Gärten mehr als nur ein Ärgernis, denn der Schaden ist nur mit viel Aufwand zu beheben.

Eine wirkliche Besserung des Wetters ist laut des deutschen Wetterdienstes nur bedingt in Sicht. Der Dauerregen wird zwar aufhören, aber für die nächsten Tage sind weitere Regenfälle angesagt. Ein Trost (oder auch nicht): Der Regen wird wärmer. Denn leider heißt es wohl diesen Frühling: Nach dem Regen ist vor dem Regen.

Von Sebastian Wiesner - 28.5.2013

Fotos: Internetagentur Kähler

Hochwasser in Isenbüttel
Hochwasser in Isenbüttel
Hochwasser in Isenbüttel
Hochwasser in Isenbüttel
Hochwasser in Isenbüttel
Hochwasser in Isenbüttel

Quellen:

http://www.dwd.de

http://wetter.tagesschau.de

http://de.wikipedia.org/wiki/Hehlenriede

Suchen

Schriftgröße

Veranstaltungen

17. Nov. 2019, 10:00 Uhr
Volkstrauertag / Gottesdienst / Kranzniederlegung
24. Nov. 2019, 00:00
Rock an der Riede
07. Dec. 2019, 15:00 Uhr
Weihnachtsfeier DRK